10. Dorf-Volleyball-Turnier

Am Samstag, den 16. März 2019 fand zum 10ten Mal ein Volleyball-Turnier statt, an dem die Vereine aus Bombogen eine Mannschaft stellen konnten. Ausrichter war der SFC Bombogen. Teilgenommen haben eine Mannschaft der Feuerwehr, des Musikvereins, des Tennis-Clubs sowie eine Mannschaft der Männersportgruppe und der Tischtennisabteilung vom SFC Bombogen.

Die Spiele fanden zwischen 16.00 und 21.00 Uhr in der Turnhalle Bombogen statt. Gespielt wurde im Turnier-Modes „jeder gegen jeden“ bei zwei Gewinnsätzen bis 15 Punkte. Stand es nachher unentschieden, wurde ein dritter Satz bis zu 7 Punkten gespielt. Die einzelnen Sätze mussten mit 2 Punkten Differenz gewonnen werden. Jedes Team musste einen Schiedsrichter stellen.

Die spannendsten Begegnungen fanden zwischen dem Musikverein und der Abteilung Tischtennis (12:15; 17:15; 5:7) sowie zwischen dem Tennis-Club und dem Musikverein (15:10, 13:15, 8:10) statt. Beide Begegnungen konnten erst in einem knappen dritten Satz entschieden werden. Auch bei der Begegnung der Männersportgruppe gegen den Tennis-Club (14:16; 15:11) musste ein dritter Satz gespielt werden, diesen entschied der Tennis-Club mit 7:5 für sich.

Nach Auswertung der 10 Begegnungen kam es zu folgender Rangfolge. Die Abteilung Tischtennis belegte mit vier gewonnen Spiele den ersten Platz. Die Platzierungen 2 bis 4 lagen sehr eng bei einander. Da diese Mannschaften jeweils zwei Spiele gewonnen und zwei verloren hatten.  Die Differenz der gewonnen Sätze war somit entscheidend und das Team der Männersportgruppe hat den zweiten Platz belegt. Bei der Platzierung um Platz drei und vier musste sogar die Punktedifferenz entscheiden. Hierin war der Tennis-Club (3. Platz) etwas besser wie der Musikverein (4. Platz). Letzter wurde das Team der Feuerwehr.

Für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Über die zahlreichen Besucher hat sich der SFC Bombogen im Namen aller Sportler sehr gefreut. Die Tatsache, dass viele Begegnungen nur knapp entschieden werden konnte, spricht für die Qualität des Turniers.